Björn Martins gibt viel umjubeltes Konzert in Dresden

Donnerstag 10. September 2020. Punkt 19.30 Uhr gehen im Theater Carte Blanche die Lichter aus. Schon bei den ersten Klängen des Openings hält es das Publikum nicht mehr auf den Sitzen. Jeder im ausverkauften Haus, die Karten sind in Zeiten von Corona begrenzt, fiebert dem Showcase von Björn Martins entgegen, denn alles um ihn herum ist neu. Musik, Band und Show. Auf der Bühne stehen bereits sechs Musiker, als Björn die Bühne betritt. Ab jetzt heisst es: „heute Abend gehöre ich ganz euch“, so Björn zu seinen Fans, die teilweise extra zu diesem Anlass von weit her angereist sind. Und das neue Konzept geht auf. Rockiger Pop, gespickt mit Passagen, bei denen sein Publikum energetisch mitsingt und die Arme nach oben reißt.

Die Band, alle samt Vollblutmusiker, kommen aus gesamt Deutschland und geben als ihr Debüt als begleitende Mitstreiter. Jedoch vermitteln sie durch ihre Spielfreude nicht den Eindruck, sich erst drei Tage zuvor zum ersten Mal getroffen und gemeinsam geprobt zu haben. Ganz im Gegenteil. Björn kann sich vom ersten Ton bis zum letzten Akkord voll und ganz auf sie verlassen.

Als der Song „Vegas“ angekündigt wird, hält es kaum noch einen auf dem eigenen Platz. Zu gern würde man jetzt gern direkt vor die Bühne, was jedoch leider nicht gestattet ist. Den Fans ist es egal. Dann wird eben direkt an Ort und Stelle frenetisch gefeiert.

Björn selbst überzeugt auf ganzer Linie und verspricht, „ich komme bald zurück, dann mit einem ganzen Album solcher (neuen) Songs“.